Pressemitteilungen

Bewerbungsfrist um den FSK-Innovationspreis Schaumkunststoffe und Polyurethane 2022 wird verlängert
Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane (FSK) verlängert die Frist zur Bewerbung um den Innovationspreis Schaumkunststoffe und Polyurethane 2022.  Zusätzlich werden 2022 erstmals innovative Ideen, zukunftsweisende Konzepte und nachhaltige Neuentwicklungen auch in der Kategorie Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Stuttgart, 02.09.2021 –  bereits seit 1998 schreibt der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) seinen jährlich zu vergebenden Innovationspreis aus.  22 Jahre lang wurde dieser in den Kategorien Design und Gestaltung sowie Technologie (Verarbeitung und Chemie) vergeben. In 2022 haben Bewerber um den Innovationspreis erstmals die Möglichkeit, Produkte und Innovationen mit Werkstoffbezug in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ einzureichen. Der FSK-Innovationspreis 2022 soll den Branchennachwuchs inspirieren, konkrete sowie nachhaltige Innovationen oder Zukunftskonzepte in den Werkstoffbereichen Schaumkunststoffe und Polyurethane einzureichen. Um Bewerber zu motivieren und ihnen mehr Zeit für die sorgfältige Ausarbeitung der Bewerbungsunterlagen zu geben, verlängert der FSK die Bewerbungsfrist um drei Wochen
vom 08. auf den 31. Oktober 2021. Die Bewerbungsunterlagen sind bei der FSK-Geschäftsstelle erhältlich. Darüber hinaus können sie direkt von der Website des Fachverbands heruntergeladen werden: www.fsk-vsv.de/fsk-innovationspreis/. Die Prüfung und Bewertung aller eingegangenen Bewerbungen übernimmt eine vom FSK auserwählte Expertenjury. Die Jury bewertet die eingereichten Projekte von Nachwuchskräften sowie Profis und Unternehmen unabhängig voneinander, damit eine faire und sachgemäße Beurteilung sowie Prämierung nach Wissensstand und Erfahrung gegeben ist. Zu den Bewertungskriterien zählen neben dem Neuheitsgrad, die Innovationskraft der eingereichten Projekte und Konzepte, deren Nachhaltigkeit sowie ihre erwartete Wettbewerbsfähigkeit am Markt.

Teilnehmen können Einzelpersonen ebenso wie Gruppen von Hochschulen oder aus Unternehmen.  Die Preisverleihung findet am 26. Januar 2022 im Rahmen der Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane und Schaumkunststoffe in Dortmund statt. Belohnt werden die Gewinner im Bereich der Nachwuchskräfte des Innovationspreises Schaumstoffe und Polyurethane, je nach Platzierung, mit Geldprämien im Wert von bis 3.000 Euro. Damit soll es ihnen erleichtert werden, ihre Innovationen erfolgreich in den Markt einzuführen. Jetzt Bewerben. Verlängerte Bewerbungsfrist bis 31. Oktober 2021!

Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der FSK-Website.

Weitere Informationen erhalten Sie per Mail an fsk@fsk-vsv.de oder unter der Telefonnummer 0711 993 7510.

 
Der FSK präsentiert sich auf der UTECH Europe und der Foam Expo Europe

Der FSK e. V. präsentiert sich im November 2021 auf zwei Fachmessen der PUR- und Schaumkunststoffindustrie. Mit jeweils einem Messestand ist der Fachverband auf der Foam Expo Europe in Stuttgart als auch auf der UTECH Europe in Maastricht vertreten.

Die Foam Expo Europe ist der Treffpunkt für die technische Schaumstoffindustrie und bietet  Besuchern einen umfassenden Einblick in alle Arten von Schaum- und Rohstoffen, die zur Herstellung von Schaumstoff als auch schaumstoffverwandten Produkten verwendet werden. Entlang der gesamten Lieferkette der Schaumstoffindustrie werden neue Anwendungsmöglichkeiten, Herstellungsprozesse, Fertigungsmaschinen als auch innovative Produkte und Trends präsentiert. Neben der Ausstellung besteht die Möglichkeit einer Teilnahme an der Foam Expo Europe Konferenz. Diese setzt sich mit Branchenthemen wie beispielsweise der Optimierung von Herstellungsprozessen, Markttrends, Neuerungen von Bestimmungen sowie der Förderung von Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit innerhalb der Lieferkette auseinander.
Die Foam Expo Europe findet von 09. bis 11. November 2021 in der Landesmesse Stuttgart (Halle 10) statt. Der FSK ist am Stand Nr. 644 zu finden.

In der Folgewoche öffnet die UTECH Europe im MECC Maastricht, Niederlande ihre Türen. Die von 16. bis 18. November 2021 stattfindende Fachmesse gilt als Expertenplattform mit internationaler Ausstellung und Konferenz für die Polyurethanindustrie. Über 200 internationale Aussteller präsentieren Innovationen, Technologien und Produkte aus der gesamten Polyurethanindustrie. Parallel zur Ausstellung organisieren die Veranstalter der UTECH Europe 2021 eine dreitägige technisch versierte Konferenz, in der den Teilnehmern die Möglichkeit geboten wird, sich über die neusten PU-Forschungen und –Entwicklungen zu informieren. Der FSK präsentiert sich in traditionellem Blau auf dem Stand Nr. H28.

Besuchen Sie den Fachverband am Messestand!
Foam Expo Europe: Halle 10, Standnummer 644
UTECH Europe: Standnummer H28

FSK schreibt Innovationspreis für Schaumkunststoffe und Polyurethane 2022 aus
FSK schreibt Innovationspreis für Schaumkunststoffe und Polyurethane 2022 aus
Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane (FSK) schreibt 2022 den Innovationspreis für Schaumkunststoffe und Polyurethane aus. Aufgerufen sind Nachwuchs – und Fachkräfte als auch Profis und Unternehmen, innovative Ideen, zukunftsweisende Konzepte und Neuentwicklungen im Bereich Schaumkunststoffe und Polyurethane einzureichen.
Stuttgart, 21.07.2021 – Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane (FSK) hat sich zum Ziel gesetzt, den Branchennachwuchs zu fördern und dazu zu motivieren, neue Ideen, Konzepte und Entwicklungen einzureichen. Hierzu schreibt der FSK jährlich einen Innovationspreis in den Kategorien „Technologie“ und „Design und Gestaltung“ aus den Werkstoffbereichen Schaumkunststoffe und Polyurethane aus. Der Fachverband hat seine Bewerbungskategorien erweitert und bietet Bewerbern um den Innovationspreis in 2022 erstmals die Möglichkeit, Produkte und Innovationen mit Werkstoffbezug in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ einzureichen. Bewerben können sich bis 08. Oktober 2021 europaweit Einzelpersonen und Gruppen aus Hochschulen und Unternehmen. Einreichungen von Nachwuchskräften und Profis bzw. Unternehmen werden getrennt bewertet und ausgezeichnet, um eine faire und sachgemäße Beurteilung und Prämierung nach Wissensstand und Erfahrung zu gewährleisten. Die Bewertung erfolgt durch eine vom FSK ausgewählte Expertenjury. Kriterien sind die Neuartigkeit und Innovationskraft der eingereichten Produkte und Lösungen, ebenso deren Markt- und Wettbewerbsfähigkeit. Bewerbungsunterlagen können bei der Geschäftsstelle des FSK angefordert oder über dessen Website heruntergeladen werden. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane und Schaumkunststoffe, am 26. Januar 2022, in Dortmund, statt. Die Sieger im Bereich der Nachwuchskräfte können zusätzlich Dotierungen von bis zu 3000 Euro erhalten, um ihre Innovationen am Markt zu etablieren. Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der FSK-Website.

Weitere Informationen erhalten Sie per Mail an fsk@fsk-vsv.de oder unter der Telefonnummer 0711 993 7510.

 

 

 

 

Foam Expo Europe 2021 - Europas Treffpunkt für Schaumstoffinnovationen und - Technologien

Europas größte Veranstaltung für technische Schaumstoffinnovation und -technologie

Die Foam Expo Europe umfasst alle Arten von Schaumstoff und Rohstoffen, die bei der Herstellung von Schaumstoff und schaumstoffverwandten Produkten verwendet werden, einschließlich Form-, Hart- und Weichschaumstoffen unter Verwendung von Materialien, die von Urethanen bis hin zu elastomeren Materialien wie Gummi und PVC reichen, sowie Fertigungsmaschinen und Anbieter von Schaumstoffdienstleistungen.
Die Messe bietet einen einzigen Marktplatz für Schaumstoffhersteller, auf dem sie mit potenziellen Käufern und ihrer Lieferkette zusammentreffen können.

Die Veranstaltung, die vom 09. bis 11. November 2021 in Stuttgart stattfindet, bietet Synergien für Anwendungen in der gesamten Automobil-, Luftfahrt-, Bau- sowie Sport- und Freizeitindustrie und schafft damit ein überragendes Angebot an Möglichkeiten für wichtige Anwendungsindustrien, die fortschrittliche Materialien und Technologien einsetzen wollen.

Weitere Informationen zur Foam Expo 2021 finden Sie hier.

Registrieren Sie sich hier für kostenfreie Eintrittstickets

Adresse des Veranstaltungsortes:
L Bank Forum (Hall 1)
Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Germany

Kontaktieren Sie uns:
Mail: info@foam-expo.eu
Tel.: +44 1273 916 300

Neu im FSK - die DOYMA GmbH & Co

Der FSK freut sich, die DOYMA als neues Verbandsmitglied begrüßen zu dürfen. Die DOYMA GmbH & Co mit Hauptsitz in Oyten konstruiert und fertigt Dichtungssysteme zur Abdichtung von Ver- und Entsorgungsleitungen, die durch Wände und Decken geführt werden sowie Brandschutzsysteme für den vorbeugenden baulichen Brandschutz.

Das familiengeführte, mittelständische Unternehmen ist seit mehr als 60 Jahren am Markt aktiv und hat sich seither bei Planern, Fachhändlern und Bauherren kontinuierlich einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Innovative Produktentwicklungen und ein ausgeprägtes kundenorientiertes Servicedenken sind nur einige der Leistungen, die den exzellenten Ruf des Unternehmens begründen.

Ein besonderes Highlight ist die, in der Branche einzigartige 25-Jahre-Garantie, die DOYMA auf seine Produkte gewährt – weit über alle gesetzlichen Regelungen hinaus. DOYMA als Teil der IWK Gruppe beschäftigt insgesamt 230 Mitarbeiter – unter anderem in Produktion, Entwicklung sowie Vertrieb im Innen- und Außendienst und ist zur Wahrung seines Qualitätsstandards seit 1995 ständig nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

DOYMA GmbH & Co
Industriestrasse 43-57
D-28876 Oyten
Fon: 0 42 07/91 66-0
Telefax: 0 42 07/91 66-199
Email: info(at)doyma.de
Internet: www.doyma.de

Auf seine Produkte gewährt die DOYMA GmbH & Co 25 Jahre Garantie, weit über alle gesetzlichen Vorgaben hinaus

Kontinuierliche Entwicklungsarbeit stellt sicher, dass DOYMA stets die geforderten Lösungen für alle Herausforderungen am Bau liefern kann

DOYMA ist auf die Produktion von aufwändigen Sonderkonstruktionen für fast jeden Anwendungsfall spezialisiert

Expertenvortrag Rohstoffpreise

Der FSK e.V. freut sich Herrn Dr. Heinz-Jürgen Büchner als Redner zur Thematik Rohstoffpreise begrüßen zu dürfen. Der Spezialist für Rohstoffpreise ist bereits seit über 30 Jahren bei der IKB (Deutsche Industriebank). In dieser Zeit hat er als Managing Director Industrials/ Automotive, Teamleiter Investitionsgüter, Ver- und Entsorgung, ITK und Rohstoffe, Direktor Volkswirtschaft und Research und als Branchenanalyst mit verschiedenen Schwerpunkten seit jeher einen beobachtenden und analysierenden Blick auf den Markt, die Industrie und ihre Entwicklung und ist daher ein Experte auf seinem Gebiet. Wir erwarten einen spannenden und informativen Vortrag des 1956 geborenen, in Bonn promovierten Diplom-Volkswirts und freuen uns auf eine rege Diskussion mit Herr Dr. Büchner.

Die kostenfreie Onlineveranstaltung findet am 16. Juni 2021 ab 10:00 Uhr (Dauer ca. 60-90 min) statt.
Bei Interesse an einer Teilnahme senden Sie bitte ein Mail mit dem Stichwort Rohstoffknappheit an fsk@fsk-vsv.de.

Internationale FSK-Fachtagung Schaumkunststoffe und Polyurethane 2022

Im Januar 2022 ist es wieder soweit. Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) veranstaltet vom 26. bis 27. Januar 2022 sein Branchenevent – die Internationale Fachtagung Schaumkunststoffe und Polyurethane. Durch die Corona-Pandemie musste die FSK-Fachtagung in 2020 abgesagt werden und konnte auch in 2021 nicht stattfinden. Daher veranstaltet der FSK sein Branchenevent im kommenden Jahr nicht wie gewohnt im Herbst,  sondern bereits im Januar 2022. Mit Innovationen, Vorträgen, Kontakte und Trends, bietet der Fachverband eine Plattform zum Wissensaustausch und Networking, in diesem Jahr in Dortmund. Innovative Vorträge von Branchenexperten und das traditionelle Abendevent gestalten die diesjährige FSK-Fachtagung. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine hochinteressante Werksbesichtigung bei der ATLAS Schuhfabrik GmbH & Co.KG in Dortmund.

Eine Anmeldung zur FSK-Fachtagung ist in Kürze auf der Verbandswebsite unter www.fsk-vsv.de/termine-veranstaltungen möglich.

REACH – Restriktion von Diisocyanaten

Im August 2020 hat die EU die Restriktion von Diisocyanaten beschlossen. Demnach müssen künftig alle Verwender von Diisocyanaten zum sicheren Umgang mit der Chemikalie geschult werden. Welche Auswirkungen diese neue Regulierung auf die Branche hat, erläutert FSK-Geschäftsführer im Interview in der aktuellen Ausgabe (März 2021) des PU-Magazins.

Hier finden Sie das Interview in voller Länge.

Weitere Informationen zum REACH Beschränkungsverfahren von Diisocyanaten und die kommenden Schulungen des FSK e. V. zum Thema finden Sie auf der FSK Homepage unter REACH.

Informationen zum PU-Magazin finden Sie auf der Website des Gupta-Verlags.

„Produktverantwortung über den gesamten Lebenszyklus“

Die Rampf Holding GmbH & Co. KG, führte zum Thema Polyurethanrecycling ein Interview mit Klaus Junginger, Geschäftsführer des Fachverbandes Schaumkunststoffe und Polyurethane, welches auf der Unternehmenshomepage zu finden ist. Das FSK-Mitglied veröffentlicht regelmäßig im Unternehmenseigenen Blog interessante Interviews mit Fachexperten zu aktuellen Themen.

Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e. V. (FSK) repräsentiert verarbeitende Unternehmen sowie Rohstoffunternehmen, Maschinenhersteller und Systemhäuser/Formulierer aus der DACH-Region und umliegenden Ländern. Original Equipment Manufacturer (OMEs) wie Volkswagen gehören ebenso zu den Mitgliedern wie auch der Recycling-Spezialist RAMPF Eco Solutions. Wir haben FSK-Geschäftsführer Klaus Junginger gefragt, welche Rolle Polyurethanrecycling im Verband einnimmt und warum der vielseitige Kunststoff ein Schlüsselwerkstoff für eine ganzheitliche Kreislaufwirtschaft sein könnte.

Herr Junginger, die mediale Präsenz von Nachhaltigkeit und Recycling hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Haben diese Themen auch für den FSK und seine Mitgliedsunternehmen an Bedeutung gewonnen? Wenn ja: Wie äußert sich dies?

Die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Recycling und Verwertung spielen in Politik und Gesellschaft eine große Rolle. Hier hat in den vergangenen Jahrzehnten ein sicherlich notwendiges und zukunftsweisendes Umdenken stattgefunden. Nationale und europäische Gesetzgebung und auch globale Vereinbarungen und Zielsetzungen haben die klare Tendenz, Unternehmen in die Produktverantwortung über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu nehmen. Bereits in der Produktentwicklung spielen Betrachtungen zu Recycling und Verwertung eine große Rolle.

Diese Verantwortung trifft selbstverständlich auch unsere Mitglieder, sie stellen sich der Herausforderung mit Blick auf die Zukunft gerne und der FSK unterstützt und begleitet diese Themen. Ganz aktuell können wir dies feststellen bei den Schaumstoffverarbeitern: Diese haben sich ganz bewusst in einer neuen Fachgruppe zusammengeschlossen, um aktuelle Themen wie Nachhaltigkeit gemeinsam anzugehen. Ebenso ein aktuelles, wenn auch nicht mehr brandneues Thema ist der Leichtbau: Neue Technologien und gezielter Materialeinsatz zugunsten von Energieeffizienz und Umweltschutz sind ein wichtiger Bereich im FSK und für die Branche. Polyurethan (PUR) kann hier mit seinen ausgezeichneten Eigenschaften ein Schlüsselwerkstoff werden. Darüber hinaus erarbeiten wir ein Konzept, das unseren Innovationspreis um die Kategorie Nachhaltigkeit ergänzt.

Der FSK hat bereits in 2003 das Gremium „Recycling und Verwertung“ gegründet. Was ist dessen Zielsetzung? Wie viele Mitglieder hat das Gremium und welche Themen werden aktuell bearbeitet?

Die Arbeitsgruppe Recycling und Verwertung befasst sich seit Beginn mit aktuellen und zukünftigen Anforderungen aus der Gesetzgebung, unter anderem Themen wie Deponieverbot, Abfallrahmenrichtlinie, Altautogesetzgebung, Umsetzung der Elektrorichtlinie und Verpackungsverordnung/-Gesetz beziehungsweise Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetz.

Die Arbeitsgruppe besteht aus Mitgliedern des FSK, die sich diesen Fragen in besonderer Weise widmen wollen und hierfür aktiv und innerhalb des Verbands einbringen. Es handelt sich dabei zum einen um Unternehmen, die sich mit der Verwertung von Abfällen befassen, zum anderen um solche, die Rezyklate in der Produktion einsetzen beziehungsweise sich in besonderer Weise mit der Verwertung von Altkunststoffen befassen und zur Kreislaufwirtschaft beitragen wollen. …

Lesen Sie weiter…..

 

 

 

Verarbeiter organisieren sich neu – Converter Network im FSK gegründet

Der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) steht wie kein anderer Verband für die verarbeitenden Unternehmen der Polyurethan- und Schaumkunststoffbranche in der DACH-Region. Drei Fachgruppen des Verbandes haben sich zusammengefunden und neu strukturiert um ihre Kräfte zu bündeln und gemeinsame Interessen zu vertreten.

Im November 2020 hat sich im FSK eine neue Fachgruppe formiert. Das neugegründete Converter Network setzt sich aus den ehemaligen Mitgliedern des VSV (Verband der Schaumstoffverarbeiter e.V.), die im FSK in der Fachgruppe Schaumstoffverarbeiter organisiert waren, der Technischen Fachgruppe Weichschaum und dem Arbeitskreis Melaminharzschaum zusammen. Die drei Fachgruppen im FSK haben zahlreiche gemeinsame Nenner. In erster Linie das Produkt mit dem sich die teilnehmenden Unternehmen identifizieren – den Blockschaum oder die Schaumstoffrolle. Darüber hinaus gibt es zahlreiche aktuelle Themen wie Umwelt und Nachhaltigkeit, DIN-Normen, Digitalisierung, politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die alle Unternehmen in den einzelnen Fachgruppen gleichermaßen betreffen und herausfordern.

Das neue Logo, der neue Name, die neue Kanäle und der neue Schwung der Fachgruppe lassen die Ausrichtung klar erkennen. Bewusst organisieren sich die Unternehmen als Gruppe in einem nationalen Verband, dem FSK, und wollen damit insbesondere die deutschsprachigen Unternehmen abholen. Das Logo lässt klar die Herkunft und Verbindung zum FSK erkennen. Der englische Name signalisiert die Öffnung für fortschreitende Europäisierung und Internationalisierung. Die Gruppe strebt eine verstärkte Internetpräsenz an und kommuniziert auch über neue Kanäle wie LinkedIn.

„Die neue Fachgruppe im Verband wird von allen Mitgliedern im FSK begrüßt und unterstützt,“ berichtet FSK-Geschäftsführer Klaus Junginger. „Kernmitglieder der Fachgruppe sind natürlich die klassischen Schaumstoffverarbeiter im FSK.  Das Converter Network nutzt gezielt die gesamten Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette, die im FSK vertreten sind. Bei Themen mit Berührungspunkten können die entsprechenden Unternehmen hinzugezogen werden. Wir freuen uns, dass das neue Gremium großen Anklang unter den Mitgliedern findet und zahlreiche Unternehmen Bereitschaft signalisieren sich aktiv in der Gruppe einzubringen.“

 

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Fachgruppen im FSK.