Sammlung Filme/ Podcasts

FSK-Gemeinschaftsstand auf der K2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vom 16. bis 23. Oktober präsentierte sich der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) zusammen mit zehn seiner Mitglieder gemeinsam auf der K-Messe in Düsseldorf. Auf einem 250 Quadratmeter großen Stand in Halle 7a, B26-35 und C25 erwartete die Messebesucher ein breites Leistungsspektrum vom Schaumstoff-Verarbeiter über PUR-Systemhäuser bis hin zum Anbieter von Anlagen- und Schneidetechnologien. Im Folgenden stellt der Fachverband die mit ihm zusammen ausstellenden FSK-Mitglieder vor:
Die ACMOS CHEMIE KG aus Bremen ist seit über 50 Jahren weltweit führend in der Entwicklung und Produktion von Trennmitteln, Spezialbeschichtungen und Reinigungsmitteln für Polyurethane, Composites und andere Kunststoffe. Die Gingener BOSIG GmbH ist sowohl Hersteller wie Konfektionär von Kautschukprodukten, Melaminharz-, Polyurethan- und Polyethylenschäumen und versteht sich als Systempartner für Industrie und Akustik. Die in Freiberg a.N. ansässige Fenos AG entwickelt Formulierungen von Weich-, Integral- und Filterschäumen sowie von Vergussmassen für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete – speziell für Bus-/Schienenfahrzeuge, Automobilanwendungen im Interieur- und Motorraumbereich sowie für Personenschutzteile. Die FreChem GmbH & Co. KG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Polyurethan-Systemen zum Verkleben, Vergießen und Abdichten. Ihre Produkte kommen in einer Vielzahl von Industrieanwendungen zum Einsatz. Die Keil Anlagenbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Hunteburg plant, errichtet und wartet seit über 40 Jahren industrielle Tanklager, Produktions- und Versorgungsanlagen für feste, flüssige, wassergefährdende und sonstige Gefahrenstoffe in der Chemie- und Kunststoffindustrie. Die Forschungsfabrik Open Hybrid LabFactory e.V. – der Leichtbau Campus in Wolfsburg, entwickelt großserientaugliche Fertigungs- und Produktionstechnologien für den funktionalen Hybridleichtbau. Dazu wird die gesamte Wertschöpfungskette für hybride Bauteile abgebildet: konzeptionelle Auslegung, Kohlenstofffaser- und Textilherstellung, hybrider Fertigungsprozess und Recycling. Seit 25 Jahren bietet die Nitroil® Performance Chemicals neben vielfältigen PU Rohstoffen und bekannten PC CAT® Amin- und Metall-Katalysatoren interessante Technologien rund um das Thema PU, u.a. patentierte Re- und Upcyclingverfahren, PU in der Circular Economy, isocyanatfreie Alternativen für Schaum- und CASE- Anwendungen sowie Polyurea RIM, Sprüh- und Gießmaterialien. Flankiert wird das Angebot des Unternehmens durch den Anlagenbau für 2K-Hochdruck-Verarbeitungsmaschinen für PU Schäume und Polyureasysteme. Das Grafenberger Unternehmen – die RAMPF Polymer Solutions GmbH & Co. KG, ist führend in der Entwicklung und Herstellung von reaktiven Kunststoffsystemen auf Basis von Polyurethan, Epoxid und Silikon. Zu ihrem Produktportfolio zählen flüssige sowie thixotrope Dichtungssysteme, Elektrogießharze, Klebsysteme und Schmelzklebstoffe. Die RÜHL PUROMER GmbH gehört zu den führenden unabhängigen Polyurethan-Systemhäusern in Zentraleuropa. Unter dem Slogan „PUre Vielfalt“ entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen zumeist maßgeschneiderte Polyurethan (PUR)-Systeme. RÜHL PUROMER nutzt das breite Portfolio an Material- und Technologiekompetenz als Anbieter von produktorientierten Systemlösungen mit dem Fokus auf das Kundenprodukt. Spezialist im Bereich Schaumstoffschneidemaschinen für weiche und harte Schaumstoffe sowie weitere Isolationsmaterialien ist die sitola GmbH & Co. KG aus Freudenberg. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt weltweit hochwertige Schneidemaschinen, Werkzeuge sowie mechanische und elektrische Ersatzteile in der Schaumstoffindustrie. Zudem bietet sie Maschinenwartungen, -reparaturen und -umrüstungen für bestehende Anlagen an.

Podiumsdiskussion zum Beschränkungsverfahren von Diisocyanaten unter REACH auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Podiumsdiskussion zum Beschränkungsverfahren von Diisocyanaten auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane beim Mitgliedsunternehmen Fill GmbH in Gurten/Österreich.

An der Expertenrunde nahmen nationale und internationale Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verbänden teilnehmen, um den Stand des Beschränkungsverfahrens zu diskutieren, Anregungen aufzunehmen und Fragen zu klären.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion (v.l.n.r.):

Jörg Palmersheim, ISOPA Aisbl und ALIPA Aisbl, Michel Baumgartner, EUROPUR (Europäischer Verband der Polyurethanblockweichschaum Hersteller), Dr. Wolfram Frank, EUROPUR (Europäischer Verband der Polyurethanblockweichschaum Hersteller), Dr. Aart Rouw, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA), Dortmund, Ronald van den Bosch, Dow Benelux BV

Moderator: Dr. Wolfgang Friederichts, Gupta Verlag

Ronald van den Bosch im Interview zu Diisocyanaten unter REACH

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ronald van den Bosch, Dow Benelux BV im Interview mit dem FSK auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017 zum Beschränkungsverfahren von Diisocyanaten.

Seit 2007 gehört Ronald van den Bosch der Dow PU-EH&S Gruppe an, die sich in Sachen REACH stark einbringt und die Implementierung des Verfahren vorbereitet. Als REACH Implementation Leader für Dow Polyurethanes als auch in den Bereichen EH&S Issue Management, Circular Economy
und Compliance ist er derzeit tätig. van den Bosch leite das ISOPA Product Stewardship Cluster und ist unter anderem
für die Aktivitäten der Branchenverbände verantwortlich. Seit Jahren ist er zudem an den Gesprächen mit den Behörden beteiligt, z.B. mit der BAuA, hinsichtlich der Überprüfung der Nutzungsbeschränkungen von Diisocyanaten.

Michel Baumgartner im Interview zu Diisocyanaten unter REACH

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michel Baumgartner, Generalsekräter der EUROPUR (Europäischer Verband der Polyurethaneblochweichschaum Hersteller) im Interview auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017.

Polyurethan-Weichschaumstoffhersteller sind nachgeschaltete Hauptanwender von Diisocyanaten. EUROPUR als ihr europäischer Handelsverband hat ein starkes Interesse an der REACH-
Beschränkung und versucht zu gewährleisten, dass ein geeigneter Arbeitnehmerschutz der in angemessenem Verhältnis zum Risikoniveau steht, in der gesamten EU gewährleistet wird und der zudem den hohen Standards, des bereits in der Branche manifestierten Arbeitnehmerschutzes, Rechnung trägt.

Joerg Palmersheim im Interview zu Diisocyanaten unter REACH

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Joerg Palmersheim, Generalsekräter der ISOPA Aisbl im Interview mit dem FSK auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017. Ist der Projektleiter des Projektes „Product Stewardship for a sustainable future“ unter welchem sich ISOPA und ALIPA zusammengeschlossen haben um die vorgeschlagene Beschränkung zu begleiten um den Umgang mit dem Beschränkungsverfahren für europäische Unternehmen funktional und durchführbar zu gestalten.

Dr. Aart Rouw im Interview zu Diisocyanaten unter REACH

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Aart Rouw, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin im Interview mit dem FSK zum Thema REACH Beschränkungsverfahren von Diisocyanaten auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017.

Interview mit Dr. Dipl.- Ing. Raimund Mauritz auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Dipl.- Ing. Raimund Mauritz, Doka GmbH im Interview mit dem Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.
Seine Eindrück der jährlichen Fachtagung des FSK. Er referierte auf dem Branchenevent zum Thema Polyurethane in der Schalungstechnik und spricht über die Verwendung von Polyurethan in der Holzverarbeitung.

Interview mit Dr. Alexander W. Strietholt auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Alexander W. Strietholt, Dow Anlagengesellschaft mbH im Interview mit dem FSK auf der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017.

Interview mit Andreas Fill auf der 18. Internationale FSK-Fachtagung Polyurethane 2017

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Andreas Fill, Geschäftsführer der Fill GmbH in Gurten, Österreich und Gastgeber der 18. Internationalen FSK-Fachtagung Polyurethane 2017 im Interview mit dem FSK Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V.

Interview mit Dr. Andreas Peine zu Herausforderungen in der globalen Schaumstoffverarbeitung

Deutsch-Schweizerischer Polyurethan-Tag und Jubiläum der Isotherm AG, Uetendorf, Schweiz

Beispiel über Youtube

Deutsch-Schweizerischer Polyurethan-Tag und Jubiläum der Isotherm AG, Uetendorf, Schweiz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden