17.05.1979 Der FSK ehrt Ing. chem. Ernst K. H. Wulkan für die Einführung der technischen Qualitäts­überwachung für Hohlmauer-Isolierungen mit Schaumkunststoffen in den Niederlanden

9. Internationale Fachtagung in Düsseldorf

Ing. chem. Ernst K. H. Wulkan wurde am 6. 02. 1919 in Budweis geboren und studierte nach Abschluß der Realschule am Polytechnikum in Den Haag Technische Chemie. Er schloß seine Ausbildung 1942 als Ingenieur-Chemiker ab. Anschließend war er als EntWick­lungschemiker in verschiedenen Betrieben der Niederländischen Farben- und Lack­industrie tätig, bevor er 1952 als stellvertretender Leiter des Lacklabors beim South African Bureau of Standards nach Pretoria ging. 1955 trat er in die Abteilung Baumaterialien des Bauzentrums Rotterdam ein, mit deren Leitung er 1960 betraut wurde. Der Schwerpunkt seiner Arbeit lag dabei auf dem Gebiet des Einsatzes von Kunststoffen im Bauwesen. 1974 wurde er von der Regierung speziell mit der technischen Güteüberwachung von Kerndämmungen in Hohlmauer­werk beauftragt, wobei bekanntlich die Schaumkunststoffe eine wichtige Rolle spielen. Aufgrund seiner Leistungen wurde er 1977 auf Vorschlag des Bau­ministeriums zum Ritter im Hausorden von Oranien und Nassau ernannt. Wulkan ist Mitglied mehrerer Studien- und Güteschutzausschüsse auf dem Kunststoffgebiet, Mitglied des Instituts für das Bauen mit Kunststoffen in Darmstadt sowie Gründungsmitglied des „Intercontinental Club for Plastics use in Building Construction”. Seit 1961 ist er Fachredakteur für Baufragen der Niederländischen Kunststoff-Zeitschrift und als Autor zahlreicher Veröffentlichungen in Fach­zeitschriften bekannt.

Die Leistung des Ausgezeichneten besteht darin, daß er als Leiter der Bau­material-Abteilung des Bauzentrums in Rotterdam die technische Qualitäts­überwachung für Hohlmauer-Isolierungen mit Schaumkunststoffen in den Niederlanden einführte.

Sein Einsatz hat in hohem Maße dazu beigetragen, daß Schaumkunststoffe qualifiziert und umfangreich eingesetzt werden können.

2016-06-02T14:06:43+00:00