18.06.1985 Der FSK ehrt Professor Dr.-Ing. Kaneyoski Ashida für die Einführung von Polyisocyanuraten in die Japanischen und US-amerikanische Industrie

13. Internationale Fachtagung in Düsseldorf

Professor Dr.-Ing. Kaneyoski Ashida wurde am 6. 03. 1919 in Matsuzaka City, Mie prefecture geboren. 1943 schloß er das Studium der Chemie am Tokyo Institut für Technik ab, wo er auch 1957 zum Dr.-Ing. promovierte. Nach einer Tätigkeit von 1943 bis 1945 als For­schungschemiker in den chemischen Laboratorien der Marine leitete er bis 1957 das Zentral-Forschungslaboratorium der Firma Hodogaya Chemical Ind. Ltd. Danach übernahm er als Direktor die Chemischen Forschungslaboratorien der Nisshin Spinning Co. Ltd. wo unabhängig von den Bayer-Grundpatenten neu­artige Methoden zur Herstellung von PUR-Schaumkunststoffen entwickelt wurden. 1966 wurden hier die ersten flammhemmenden PUR-Schaumkunst­stoffe hergestellt. Nach einer Gastprofessur am Polymer-Institut der Universität in Detroit im Jahre 1969 übernahm er bei der Mitsubishi Chemical Ind. Ltd. als Direktor den Polyurethan-Bereich und die Zentralforschungslaboratorien. Außerdem wurde er zum Direktionsmitglied der Kasei Upjohn Company, Tokio, ernannt. Umfangreiche Forschungsarbeiten wurden im gesamten Be­reich der Polyurethan-Polymeren durchgeführt. Ende 1981 wurde er als For­schungsprofessor und Laboratoriumsleiter an das Polymer-Institut der Uni­versität in Detroit berufen. Ashida ist Mitglied mehrerer nationaler und inter­nationaler Gremien und Institute, vorwiegend im Bereich der Schaumkunst­stoffe. Er besitzt auf diesem Gebiet zahlreiche Patente und ist mit einer be­trächtlichen Anzahl von wissenschaftlichen Beiträgen und Büchern hervorge­treten.

His pioneering work consisted in the first introduction of polyisocyanurate foams into the Japanese and U.S.-foam industries and his many contributions to the field of polyurethane and other isocyanate-based foams.

2016-06-02T14:25:10+00:00