22 Jahre FSK-Innovationspreis – Neue Ideen aus der Welt der Schäume und Polyurethane

Ideen und Innovationen auszeichnen, den Nachwuchs unterstützen, mit Beispielen Mut machen, die Zukunft aktiv gestalten – das sind die Aufgaben, denen sich der Innovationspreis des FSK widmet. Aus neuen Ideen entstehen neue Produkte. Innovationen setzen neue Impulse, beflügeln zum Wettstreit und geben eine Vorstellung, was die Zukunft bringen kann.

Ausschreibung Innovationspreis Schaumkunststoffe und Polyurethane 2019

Der FSK-Innovationspreis prämiert einmal im Jahr innovative Ideen aus den Bereichen Design und Gestaltung sowie Technologie bzw. Verfahrens- und Chemietechnik. In 2019 haben Nachwuchskräfte, Unternehmen und Fachkräfte nun zum ersten Mal die Möglichkeit, zeitgleich in den beiden FSK-Themenschwerpunkten „Schaumkunststoffe“ und „Polyurethane“, Projekte um den FSK-Innovationspreis einzureichen. Traditionell werden die Einreichungen auf der FSK-Fachtagung im Herbst 2019 prämiert.

Nutzen Sie die Chance und bewerben Sie sich jetzt!
Bewerbungsschluss ist der 16.08.2019

 

Bewerbungsunterlagen für den FSK-Innovationspreis Schaumkunststoffe und Polyurethane 2019
Applicationform FSK-Innovation Award Foamed Plastics and Polyurethane 2019
Archiv Preisverleihungen

Der FSK zeichnet mit seinem Innovationspreis folgende Zielgruppen aus:

  • Auszubildende und Studierende der Fachrichtung Design oder aus den Bereichen Verarbeitung/Technik/Chemie
  • Absolventen und Forscher aus Hoch- und Fachschulen für Gestaltung oder aus Technischen Hoch- und Fachschulen mit Schwerpunkt Fertigungstechnik bzw. Werkstoffkunde
  • Freiberufler (Designer etc.)
  • Junge Mitarbeiter aus Design-Studios (maximal 6 Monate nach Abschluss der Ausbildung)
  • Junge Mitarbeiter aus Konstruktionsbüros (maximal 6 Monate nach Abschluss der Ausbildung)
  • Weitere Nachwuchskräfte mit Werkstoffbezug (maximal 6 Monate nach Abschluss der Ausbildung)
  • Fachkräfte, Profis, Unternehmen
    . Design-Studios, Designer
    . Konstruktionsbüros, Konstrukteure
    . Weitere Unternehmen

Was sind die Bewertungskriterien?

  • die Idee muss kreativ sein und zu den Werkstoffeigenschaften passen
  • die Idee muss neuartig sein
  • die Idee muss Markt- und Wettbewerbsfähig sein
  • die Idee muss technisch Realisierbar und umzusetzten sein (Kategorie II – Technologie Verarbeitung und Chemie)
  • die Verbindung von Design und Funktionalität muss berücksichtigt werden (Kategorie I – Design und Gestaltung)
  • der Bewerber muss sich ein gewisses Fachwissen über die Werkstoffe (PUR, XPS/EPS oder thermoplastische Schäume) angeeignet haben oder aneignen
  • die von einem Studenten eingereichte Idee darf noch nicht auf dem Markt existieren und muss Umsetzbar sein
  • das Produkt oder die Produktidee eines Unternehmens muss mindestens einige Monate oder höchstens ein Jahr erfolgreich auf dem Markt eingeführt sein.

Der FSK würdigt besonders interessante Ideen von Studierenden und Nachwuchskräften aus ganz unterschiedlichen Fachrichtungen mit dem FSK-Innovationspreis Polyurethane und ab 2011 auch mit der Auszeichnung für Schaumstoffe. Dafür gibt es nicht nur Preisgelder und Urkunden für kreative Nachwuchskräfte, sondern auch Unternehmenskontakte und Werbung für den zukünftigen Berufsweg.

v.l. Adam Pajonk (FH Münster, Münster School of Architecture), Dr. Alexander W. Strietholt (Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH, ehemaliger Sprecher der FSK-Fachgruppe Polyurethane), Albrecht Manderscheid (Cannon Deutschland GmbH und FSK -Vorstandsvorsitzender) und Dorothee Clasen (TH Köln, Köln International School of Design) bei der Preisübergabe.

Ein weiteres Ziel ist die Anerkennung von interdisziplinären Aktivitäten von Unternehmen und an Hochschulen: Zusammen mit ausgezeichneten Ideen aus Unternehmen und neuen Produkten der Industrie ehrt der FSK jedes Jahr junge Naturwissenschaftler und Designer für ihre kreativen Produktideen aus Polyurethan und Schaumstoffen.

Seit 1998 hat der FSK über 65 innovative Ideen von 45 Studenten und 32 Unternehmen ausgezeichnet. Jede Innovative Idee ist ein Mehrwert für die Branche.