Neues FSK-Mitglied die MOL-Gruppe

MOL Germany - Tiszaujvaros plant

MOL Germany – Tiszaujvaros plant

13.02.2018 – Der FSK freut die MOL-Gruppe als das neue Verbandsmitglied begrüßen zu dürfen. Die MOL-Gruppe ist ein integriertes, international tätiges Öl- und Gasunternehmen mit Stammsitz in Budapest, Ungarn. Die Gruppe ist in mehr als 30 Ländern mit einer dynamischen internationalen Belegschaft von 25.000 Mitarbeitern und einer mehr als hundertjährigen Erfolgsbilanz im Energiebereich tätig. Die Explorations- und Produktionsaktivitäten der MOL-Gruppe werden durch die Erfahrung von über 80 Jahren im Bereich Kohlenwasserstoff unterstützt. Derzeit wird in acht Ländern produziert, in dreizehn Ländern gibt es Explorationsgebiete. Die MOL-Gruppe betreibt vier Raffinerien und zwei petrochemische Anlagen in einer integrierten Lieferkette in Ungarn, der Slowakei und Kroatien und besitzt ein Netzwerk von 2.000 Tankstellen in insgesamt zehn Ländern Zentral- und Südosteuropas.

Heute hat die MOL Gruppe über die beiden Tochterunternehmen MOL Petrochemical Co. Ltd (Tiszaújváros, Ungarn) und Slovnaft a.s. (Bratislava, Slowakei) eine führende Position im petrochemischen Bereich in Zentralosteuropa mit einen Gesamtkapazität von 880 kt/Jahr Ethylen, über 1200 kt/Jahr Polymere (Polyethylen und Polypropylen) und 130 kt/Jahr Butadien.

Im Einklang mit der MOL 2030 Langzeitstrategie bewegt sich die MOL-Gruppe weiter entlang der petrochemischen Wertschöpfungskette in Richtung Halbwaren und Spezialchemieprodukten und entwickelt sich in ein führendes Chemieunternehmen in Zentral- und Osteuropa. MOL hat für die Jahre zwischen 2017 und 2021 ein Investitionsvolumen von rund 1,9 Milliarden US Dollar für Transformationsprojekte in den Bereichen Chemie und Petrochemie vorgesehen sind.

Polyetherpolyole, die als Rohmaterial für Polyurethan-Schaum dienen, sind dank ihrer umfassenden Einsatzmöglichkeiten in der Automobilindustrie, der Bauwirtschaft, der Verpackungsindustrie und der Einrichtungsbranche das zentrale Element der petrochemischen Expansion der MOL-Gruppe bis 2021. Durch diese Schlüsselinvestition ist die MOL-Gruppe der einzige integrierte Produzent von Polyolen in Zentral- und Osteuropa. Der Industriekomplex, der in Ungarn gebaut werden soll, wird das größte Einzelinvestitionsprojekt der MOL-Gruppe bis 2021 sein.

MOL Germany GmbH
Ottostraße 5
80333 München

Telefon: +49 4165 2239 039
Internet: www.molgermany.de

2018-02-22T10:40:00+00:00