17.05.1979 Der FSK ehrt Chemie-Ing. Erich Schickedanz für seinen Beitrag zur Produktion von Schaumkunststoffen

9. Internationale Fachtagung in Düsseldorf

Chemie-Ing. Erich Schickedanz wurde am 24. 09. 1913 in Frankfurt/Main geboren. Nach Abschluß seines Fach­studiums der Kolloid-Chemie als Chemie-Ingenieur spezialisierte er sich bei der Kautschuk-Gesellschaft in Frankfurt/ Main und als Assistent von Prof. Dr. E. A. Hauser auf den neuen Industriezweig der Gummi-Milch (Latex)-Verarbeitung. Nach kurzer Tätigkeit als Latex-Spezialist in England übernahm er 1935 bei der Continental-Gummi-Werke GmbH in Hannover den Aufbau der Latex-Abteilung und entwickelte hier auch Zell-PVC. 1948 gründete er die Latex GmbH, Brake, wo bereits 1950 die Entwicklung von Polyurethan-Schaumstoff, insbesondere die Formverschäumung aufgenommen wurde. Die Fusion mit den Metzeler Gummi­werken 1953 führte zur Gründung der späteren Metzeler-Schaumstoff AG in Memmingen, deren Werksleiter er war. Zur Schaum- und Kunststoffverarbeitung gründete Schickedanz 1958 einen eigenen Betrieb in Memmingen und 1966 in Frankfurt/Main. 1967 erfolgte dann die Zusammenlegung beider Betriebe in Illereichen-Altenstadt.

Die Leistung des Ausgezeichneten besteht darin, daß er viele verbesserte und neue Produktionsmethoden für Schaumkunststoffe fand und damit Pionierar­beit leistete.

Der Ausgezeichnete hat sich um den Verband der Schaumstoff-Verarbeiter ver­dient gemacht.

2016-06-02T14:04:07+00:00