24.05.1978 Der FSK ehrt Professor Dr.-Ing. Wilbrand Woebcken für seine Forschungsarbeit

8. Internationale Fachtagung in Düsseldorf

Professor Dr.-Ing. Wilbrand Woebcken wurde am 3. 06. 1917 in Sillenstede geboren und besuchte das Humanistische Gymnasium in Jever. Von 1937 bis 1939 studierte er an der Technischen Hochschule in Darmstadt Elektrotechnik. Durch die Einberufung zum Wehrdienst erfuhr das Studium zunächst eine Unterbrechung. Als Studienurlauber konnte er dann das Studium der Technischen Physik 1943 als Dipl.-Ing. abschließen. Von 1946 bis 1948 arbeitete er dann am Institut für Technische Physik an der Technischen Hochschule Darmstadt bei Professor Dr. R. Vieweg an seiner Dissertation, mit der er 1950 zum Dr.-Ing. promovierte. Nach Abschluß seiner Dissertation arbeitete er als wissen­schaftlicher Assistent am Physikalischen Institut der Universität Mainz. 1950 übernahm er den Aufbau und die Leitung eines Werkstoff-Laboratoriums bei der Klöckner-Moeller GmbH in Bonn. 1964 wurde er zum Leiter des Süddeutschen Kunststoff-Zentrums in Würzburg berufen. Seit 1968 ist er Lehrbeauftragter der Universität Stuttgart im Fachbereich Verfahrenstechnik für Werkzeugtechnik bei der Kunststoffverarbeitung. 1971 erfolgte die Ernennung zum Honorarprofessor. Seit 1969 ist er Ländervertreter beim jährlichen „Donauländer-Gespräch” der Kunststoffinstitute in West- und Osteuropa. Für seine langjährige Mitarbeit im VDI wurde ihm 1977 die Ehrenmünze des Vereins Deutscher Ingenieure verliehen.

Die Leistungen des Ausgezeichneten bestehen darin, daß er durch Forschungs­arbeiten auf dem Gebiet der Strukturschaumkunststoffe, durch die Prüfung von harten und weichen Schaumkunststoffen und durch viele Speziallehrgänge und Tagungen über Schaumkunststoffe neue Entwicklungen und Erkenntnisse ver­mittelte.

Woebcken, hat sich durch seine Mitarbeit an den »Internationalen Fachtagen für Schaumstoffe« um den F.S.K. verdient gemacht.

2016-06-02T13:58:47+00:00